Monday, 25.06.18
home Wurmbefall beim Hund Katzen & Tollwut ? Milbenbefall beim Hamster Quaratäne
Tiermedizn Einführung
Tiermedizin - Medikamente
Tiermedizin - Temperatur messen
Tiermedizin - Reinigung der Wunde
weiteres Tiermedizin ...
Das Haustier richtig versichern
Medikamente bei Tieren
Versicherung für Haustiere
Haustiere für Kinder
Tiermedizin Hunde
Tiermedizin - Wurmbefall beim Hund
Tiermedizin - Flohbefall beim Hund
Tiermedizin - Impfungen beim Hund
weiteres Tiermedizin Hunde...
Reisekrankheit bei Hunden
Tiermedizin Katzen
Tiermedizin - Katzenimpfungen
Tiermedizin - Katzenschnupfen
Tiermedizin - Tollwut bei Katzen
weiteres Tiermedizin Katze...
Tiermedizin Meerschweinchen
Zahnprobleme Meerschweinchen
Verdauung Meerschweinchen
Milbenbefall Meerschweinchen
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Hamster
Nassschwanzkrankheit
Verdauung beim Hamster
Milbenbefall beim Hamster
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Ratten und Mäuse
Tiermedizin - Krankheiten Mäuse
Tiermedizin - Haltung von Mäusen
Tiermedizin - Krankheiten Ratten
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Wellensittich
Verdauung beim Wellensittich
Gefahrenquellen Wellensittiche
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Fische
Parasitenbefall Fische
Viruskrankheiten bei Fischen
Quaratäne für Fische
weiteres Tiermedizin ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Tiermedizin - Leptospirose

Tiermedizin - Leptospirose


Leptospirose ist eine weltweit verbreitete Infektionskrankheit, die durch Bakterien verursacht wird, den so genannten Leptospiren. Die Leptospiren gelangen über ausgeschiedenen Urin in die Umwelt und können in Wasser oder feuchtem Boden lange überleben.



Übertragen werden die Leptospiren über Aufnahme von infiziertem Wasser oder infiziertem Fleisch, Kontakt mit Urin oder Blut. Gelangen die Bakterien in Magen und Darm, äußern sich die ersten Symptome, die von leichtem Fieber bis zu schweren Leber- und Nierenschäden reichen.

In den meisten Fällen leidet der Hund unter Appetitlosigkeit und Erbrechen. Nach dieser ersten Phase macht sich die Infektion bemerkbar durch Trägheit, Atemprobleme und Muskelzittern. Häufig wird Blut mit dem Stuhl ausgeschieden. Im schlimmsten Fall führt Leptospirose zum Tod.

Wird die Leptospirose rechtzeitig erkannt, kann sie erfolgreich behandelt werden mit Antibiotika. Leptospirose ist ansteckend und kann von Hunden, Mäusen, Ratten, Rindern, Schweinen und Pferden übertragen werden. Leptospirose kann vom Tier auf den Menschen übertragen werden.

Daher sollten Hundehalter auf regelmäßige Schutzimpfungen achten, denn die Impfung schützt nicht nur ihren Hund, sondern auch den Hundehalter selbst vor einer Leptospirose.



Das könnte Sie auch interessieren:
Reisekrankheit bei Hunden

Reisekrankheit bei Hunden

Nicht nur wir Menschen können See- oder Reisekrank werden. Viele Hundebesitzer kennen es sicherlich, wenn der Hund während einer schon kurzen Autofahrt auf einmal Reisekrank wird. Erbrechen, Durchfall ...
Tiermedizin - Parvovirose

Tiermedizin - Parvovirose

Tiermedizin - Parvovirose Die Parvovirose ist eine hoch ansteckende Infektionskrankheit, die sich über den Parvo-Virus überträgt. Der Parvo-Virus gelangt über ausgeschiedenen Kot in die Umwelt und ...
Diese Website ersetzt keinen Tierarztbesuch. Die Tiermedizinartikel dienen nicht für eine Selbstdiagnose/Selbstbehandlung!