Sunday, 22.07.18
home Wurmbefall beim Hund Katzen & Tollwut ? Milbenbefall beim Hamster Quaratäne
Tiermedizn Einführung
Tiermedizin - Medikamente
Tiermedizin - Temperatur messen
Tiermedizin - Reinigung der Wunde
weiteres Tiermedizin ...
Das Haustier richtig versichern
Medikamente bei Tieren
Versicherung für Haustiere
Haustiere für Kinder
Tiermedizin Hunde
Tiermedizin - Wurmbefall beim Hund
Tiermedizin - Flohbefall beim Hund
Tiermedizin - Impfungen beim Hund
weiteres Tiermedizin Hunde...
Reisekrankheit bei Hunden
Tiermedizin Katzen
Tiermedizin - Katzenimpfungen
Tiermedizin - Katzenschnupfen
Tiermedizin - Tollwut bei Katzen
weiteres Tiermedizin Katze...
Tiermedizin Meerschweinchen
Zahnprobleme Meerschweinchen
Verdauung Meerschweinchen
Milbenbefall Meerschweinchen
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Hamster
Nassschwanzkrankheit
Verdauung beim Hamster
Milbenbefall beim Hamster
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Ratten und Mäuse
Tiermedizin - Krankheiten Mäuse
Tiermedizin - Haltung von Mäusen
Tiermedizin - Krankheiten Ratten
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Wellensittich
Verdauung beim Wellensittich
Gefahrenquellen Wellensittiche
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Fische
Parasitenbefall Fische
Viruskrankheiten bei Fischen
Quaratäne für Fische
weiteres Tiermedizin ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Tiermedizin - Krankheitsursachen

Tiermedizin - Krankheitsursachen


Fische, die in einer guten, gesunden Umgebung leben, fühlen sich wohl und werden nur selten krank. Viren, Bakterien und Parasiten existieren in Fischen. Gesunde Fische verfügen jedoch über ein gutes Immunsystem, so dass ihnen die potentiellen Erreger nichts ausmachen. Gefährlich wird es für den Fisch, wenn sein Immunsystem geschwächt wird.



Als häufigster Grund für ein geschwächtes Immunsystem gilt bei Fischen Stress. Stress wird durch viele Faktoren verursacht. Ein kleines Becken mit zu vielen Fischen stellt für die Fische einen erheblichen Stress dar. Wenn einige Fische erkranken, ist es fast unvermeidbar, dass sie die anderen, noch gesunden Fische nicht anstecken.

Andere Stressursachen sind beispielsweise unruhiger Standort des Beckens, schlechte Wasserqualität oder zu wenig Sauerstoff. Ebenso sollte man ein ständiges Umsetzen der Fische oder Umdekorieren des Beckens vermeiden. Dadurch nimmt man den Fischen die Möglichkeit, sich einzugewöhnen. Eine ständig wechselnde Umgebung ist wie ein Umzug für Menschen.

Ebenso kann eine falsche, übermäßige oder nicht ausreichende Ernährung die Fische krank machen. Fische, die von Händlern kommen, die die Fische häufig mit den Händen fangen, sind anfällig für Krankheiten. Diese Fische brauchen besonders viel Ruhe, um sich zu erholen.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Tiermedizin ...

weiteres Tiermedizin ...

Fischkrankheiten Wenn Sie Fische halten, dann können diese auch einmal erkranken. Seien es Aquarium Fische oder Fische im Teich. Die bekanntesten Fischkrankheiten haben wir Ihnen hier einmal ...
Tiermedizin - Haltung Fische

Tiermedizin - Haltung Fische

Tiermedizin - Haltung Fische Eine gute Wasserqualität ist das A und O für die Gesundheit der Fische. Schlechtes Wasser begünstigt Infektionen durch Bakterien und Parasiten. Neben den richtigen Werten ...
Diese Website ersetzt keinen Tierarztbesuch. Die Tiermedizinartikel dienen nicht für eine Selbstdiagnose/Selbstbehandlung!