Thursday, 14.12.17
home Wurmbefall beim Hund Katzen & Tollwut ? Milbenbefall beim Hamster Quaratäne
Tiermedizn Einführung
Tiermedizin - Medikamente
Tiermedizin - Temperatur messen
Tiermedizin - Reinigung der Wunde
weiteres Tiermedizin ...
Das Haustier richtig versichern
Medikamente bei Tieren
Versicherung für Haustiere
Haustiere für Kinder
Tiermedizin Hunde
Tiermedizin - Wurmbefall beim Hund
Tiermedizin - Flohbefall beim Hund
Tiermedizin - Impfungen beim Hund
weiteres Tiermedizin Hunde...
Reisekrankheit bei Hunden
Tiermedizin Katzen
Tiermedizin - Katzenimpfungen
Tiermedizin - Katzenschnupfen
Tiermedizin - Tollwut bei Katzen
weiteres Tiermedizin Katze...
Tiermedizin Meerschweinchen
Zahnprobleme Meerschweinchen
Verdauung Meerschweinchen
Milbenbefall Meerschweinchen
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Hamster
Nassschwanzkrankheit
Verdauung beim Hamster
Milbenbefall beim Hamster
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Ratten und Mäuse
Tiermedizin - Krankheiten Mäuse
Tiermedizin - Haltung von Mäusen
Tiermedizin - Krankheiten Ratten
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Wellensittich
Verdauung beim Wellensittich
Gefahrenquellen Wellensittiche
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Fische
Parasitenbefall Fische
Viruskrankheiten bei Fischen
Quaratäne für Fische
weiteres Tiermedizin ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Nassschwanzkrankheit

Tiermedizin - Nassschwanzkrankheit


Die nachtaktiven Hamster erfreuen sich bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen großer Beliebtheit. In der Regel werden Nagetiere bei guter Haltung nur selten krank.



Jedoch gibt es einige Punkte, die man beachten sollte. Bei Jungtieren (bis zu einem Alter von zwei Monaten) besteht die Gefahr, dass sie die Nassschwanzkrankheit bekommen. Verursacht wird die Nassschwanzkrankheit durch Stress, der durch falsche Ernährung oder einem zu kleinen Käfig entstehen kann.

Ebenso kann eine zu frühe Trennung von der Mutter das Jungtier so sehr stressen, dass es krank wird. Wenn die Krankheit früh genug erkannt wird, sind die Behandlungsmöglichkeiten gut. In den meisten Fällen jedoch wird die Krankheit viel zu spät erkannt, wenn der allgemeine Zustand sich verschlechtert hat. Dann kommt auch jede tierärztliche Hilfe zu spät – die Jungtiere sterben.

Diese Krankheit lässt sich durch feuchtes Fell im Schwanzbereich erkennen. In manchen Fällen treten Verdauungsstörungen auf.

Junge Hamster, die unter einer Hirnhautentzündung leiden, können diese Krankheit auf das ungeborene Baby übertragen. Schwangere Frauen sollten sich daher während der Schwangerschaft keinen Hamster anschaffen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Tiermedizin - Atemwege beim Hamster

Tiermedizin - Atemwege beim Hamster

Tiermedizin - Atemwege beim Hamster Erkältungen können durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Neben einer bakteriellen Infektion tragen Stress, eine unhygienische Umgebung, Zugluft, trockene ...
Tiermedizin - Haltung Hamster

Tiermedizin - Haltung Hamster

Tiermedizin - Haltung Hamster Hamster gelten als einfach zu haltende Tiere, die keine großen Ansprüche stellen. Wer sich einen Hamster zulegen möchte, sollte jedoch bedenken, dass auch dieser kleine ...
Diese Website ersetzt keinen Tierarztbesuch. Die Tiermedizinartikel dienen nicht für eine Selbstdiagnose/Selbstbehandlung!