Thursday, 14.12.17
home Wurmbefall beim Hund Katzen & Tollwut ? Milbenbefall beim Hamster Quaratäne
Tiermedizn Einführung
Tiermedizin - Medikamente
Tiermedizin - Temperatur messen
Tiermedizin - Reinigung der Wunde
weiteres Tiermedizin ...
Das Haustier richtig versichern
Medikamente bei Tieren
Versicherung für Haustiere
Haustiere für Kinder
Tiermedizin Hunde
Tiermedizin - Wurmbefall beim Hund
Tiermedizin - Flohbefall beim Hund
Tiermedizin - Impfungen beim Hund
weiteres Tiermedizin Hunde...
Reisekrankheit bei Hunden
Tiermedizin Katzen
Tiermedizin - Katzenimpfungen
Tiermedizin - Katzenschnupfen
Tiermedizin - Tollwut bei Katzen
weiteres Tiermedizin Katze...
Tiermedizin Meerschweinchen
Zahnprobleme Meerschweinchen
Verdauung Meerschweinchen
Milbenbefall Meerschweinchen
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Hamster
Nassschwanzkrankheit
Verdauung beim Hamster
Milbenbefall beim Hamster
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Ratten und Mäuse
Tiermedizin - Krankheiten Mäuse
Tiermedizin - Haltung von Mäusen
Tiermedizin - Krankheiten Ratten
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Wellensittich
Verdauung beim Wellensittich
Gefahrenquellen Wellensittiche
weiteres Tiermedizin ...
Tiermedizin Fische
Parasitenbefall Fische
Viruskrankheiten bei Fischen
Quaratäne für Fische
weiteres Tiermedizin ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Milbenbefall beim Hamster

Tiermedizin - Milbenbefall beim Hamster


Wenn der Hamster von Milben oder Läusen befallen ist, leidet er vor allem unter einem starken Juckreiz, der dazu führt, dass sich das Tier permanent kratzt. Die Haut wird blutig gekratzt. Es bilden sich kahle Stellen und Krusten. Häufig ist der Hamster sehr gereizt und reagiert aggressiver als sonst.



Bei Verdacht auf Parasitenbefall sollte der Hamster zum Tierarzt gebracht werden, um eine eindeutige Diagnose gestellt zu bekommen. Je nach Parasit gibt es Sprays, die verwendet werden können. Um die aufgekratzten, blutigen Stellen zu behandeln, bieten sich beruhigende Cremes an.

Da Läuse auch auf den Menschen übertragen werden können, sollte man bei Anzeichen am eigenen Körper ebenfalls auf Sprays und Mittel zurückgreifen. Da Läuseeier nicht zerstört werden können, muss man so lange warten, bis die Larven schlüpfen.

Als vorbeugende Maßnahme empfiehlt es sich, Hanfstreu zu verwenden. Hanf wirkt abweisend auf viele Ungeziefer.



Das könnte Sie auch interessieren:
Tiermedizin - Atemwege beim Hamster

Tiermedizin - Atemwege beim Hamster

Tiermedizin - Atemwege beim Hamster Erkältungen können durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Neben einer bakteriellen Infektion tragen Stress, eine unhygienische Umgebung, Zugluft, trockene ...
Tiermedizin - Haltung Hamster

Tiermedizin - Haltung Hamster

Tiermedizin - Haltung Hamster Hamster gelten als einfach zu haltende Tiere, die keine großen Ansprüche stellen. Wer sich einen Hamster zulegen möchte, sollte jedoch bedenken, dass auch dieser kleine ...
Diese Website ersetzt keinen Tierarztbesuch. Die Tiermedizinartikel dienen nicht für eine Selbstdiagnose/Selbstbehandlung!